Grafikelement
Die Referenten: Thomas Zahno, dipl. Sozialversicherungsexperte, Parteipräsident Alex Schwestermann und Nationalrat Thomas Egger.
Die Referenten: Thomas Zahno, dipl. Sozialversicherungsexperte, Parteipräsident Alex Schwestermann und Nationalrat Thomas Egger.
 

Herzlich willkommen bei der CSPO

News-Ticker

 

Abstimmungsparolen für den 24.9.: Die CSPO empfiehlt dreimal JA

Raron, 31. August 2017

Anlässlich der sehr gut besuchten Parteiratssitzung in Raron befasste sich die CSPO mit der Parolenfassung für die eidgenössischen Abstimmungen vom 24. September 2017. Die Christlichsozialen empfehlen den Wählerinnen und Wählern ein dreifaches Ja zur Ernährungssicherheit, zum Bundesbeschluss über die Zusatzfinanzierung der AHV durch Erhöhung der Mehrwertsteuer und zum Bundesbeschluss über die Reform der Altersvorsorge 2020 

  • Nationalrat Thomas Egger referierte über den direkten Gegenentwurf zur zurückgezogenen Volksinitiative „Für Ernährungssicherheit“. Die CSPO begrüsst das klare Signal, den Schutz des Kulturlandes zu stärken und mit einer auf den Markt ausgerichteten und standortangepassten Produktion die Wertschöpfung im Inland zu fördern. Die Berggebiete leisten ihren Beitrag zur Ernährungssicherheit. Eine produzierende Landwirtschaft ist für die Berggebiete existentiell. Nur mit einer produzierenden Landwirtschaft können die dezentrale Besiedlung und die Pflege der Kulturlandschaft langfristig gewährleistet werden. Damit die Produkte auf dem Markt abgesetzt werden können, braucht es eine klare Herkunftsdeklaration. Der Bund und die betroffenen Branchen müssen deshalb dafür sorgen, dass der Schutz von Herkunftsbezeichnungen wie AOP, Berg und Alp konsequent durchgesetzt wird und die Konsumentinnen und Konsumenten über die Vorteile von Produkten aus regionaler Herkunft informiert sind.
  • Thomas Zahno, dipl. Sozialversicherungsexperte und Eingliederungskoordinator der Kantonalen IV-Stelle Wallis referierte äusserst kompetent über die Sozialvorlagen. Der Parteirat der CSPO empfiehlt ein Ja zu den beiden Vorlagen. Die CSPO ist überzeugt davon, dass die Menschen in der Schweiz sich darauf verlassen können, dass das Niveau der Altersrenten erhalten bleibt. Dies erreicht die Reform mit einer ausgewogenen Gesamtlösung. Ohne Gegenmassnahmen wären die Renten mittelfristig nicht mehr garantiert. Mit Einsparungen und zusätzlichen Einnahmen wird somit die AHV gesichert. Die CSPO ist der festen Überzeugung, dass der zur Abstimmung gelangende Vorschlag derzeit den besten Kompromiss darstellt, um die Lage bis zur nächsten Revision in etwa einem Jahrzehnt zu stabilisieren.

  • Die CSPO ist die Oberwalliser Partei
  • Für unsere Sicherheit
  • Für ein starkes Bildungswesen
  • Für eine gesunde Wirtschaft

Agenda

Januar 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Kontakt

CSPO Geschäftsstelle
Postfach 132
3930 Visp

www.cspo.ch
info@cspo.ch

Powered by
CMS FInishWeb