Grafikelement
Auf dem Foto (v.l.n.r.): CSPO-Nationalrat Thomas Egger mit den Kandidaten der CSP Bezirk Visp: André Walker, Mieke Bumann, Natalie Kalbermatter, Ida Häfliger, Danica Zurbriggen Lehner und Marco Schnydrig. Staatsrat, Roberto Schmid und CSP-Visp Bezirkspräsident, Konstantin Bumann. Auf dem Bild fehlt Flavio Schmid, der aus familiären Gründen (Geburt eines Kindes) nicht anwesend sein konnte.
Auf dem Foto (v.l.n.r.): CSPO-Nationalrat Thomas Egger mit den Kandidaten der CSP Bezirk Visp: André Walker, Mieke Bumann, Natalie Kalbermatter, Ida Häfliger, Danica Zurbriggen Lehner und Marco Schnydrig. Staatsrat, Roberto Schmid und CSP-Visp Bezirkspräsident, Konstantin Bumann. Auf dem Bild fehlt Flavio Schmid, der aus familiären Gründen (Geburt eines Kindes) nicht anwesend sein konnte.
 

Herzlich willkommen bei der CSPO

News-Ticker

 

Wahl der Kandidaten für den Verfassungsrat der CSP Bezirk Visp

Am Donnerstagabend fand die Nominationsversammlung der CSP Bezirk Visp statt. Bezirkspräsident Konstantin Bumann konnte in der Burgerstube in Stalden die zahlreich erschienenen Mitglieder und Sympathisanten begrüssen. Die CSP Bezirk Visp nominierte einstimmig sieben Kandidaten für die anstehenden Wahlen in den Verfassungsrat:

Bei den Wahlen in den Verfassungsrat vom 25. November 2018, werden insgesamt 130 Sitze vergeben – 34 davon ins Oberwallis. Konstantin Bumann, als Präsident der CSP Bezirk Visp, präsentierte den Anwesenden die vier Kandidatinnen und drei Kandidaten. Gekonnt verstand er es, deren Vorzüge und Erfahrungen ins rechte Licht zu rücken und dem breiten Publikum näher zu bringen: Ein äusserst breites Themenspektrum vom Bankwesen, über Tourismus, Landwirtschaft, Bildung und anderem mehr wird von den kompetenten Kandidaten vertreten. Insgesamt stehen alle Kandidaten dafür ein, dass die christlichen, sozialen und bürgerlichen Werte auch in einer künftigen Verfassung des Kantons Wallis genügend berücksichtigt werden. Die Nomination erfolgte einstimmig.

 

Staatsrat Roberto Schmid überbrachte die Grussworte aus der Kantonsregierung und betonte die Bedeutung des Verfassungsrates für die Partei, das Oberwallis und den ganzen Kanton. Motivierend und unterhaltend gratulierte er den Kandidaten für ihr Engagement.

 

CSPO-Nationalrat Thomas Egger berichtete von den neuesten Abstimmungen in Bundesbern und schlug gekonnt den Bogen zur regionalen Politik. Den Anwärtern auf ein Mandat im Verfassungsrat gab er einen klaren Tipp mit auf den Weg: Bei allen Überlegungen und Neuerungen in der neuen Verfassung gilt es stets zu bedenken, dass diese auch regional und lokal umsetzbar sein müssen. Abschliessend erläuterte Thomas Egger nochmals treffend die Haltung der CSPO zu den Abstimmungen vom 23. September: Ja zu den Velowegen, Nein zu den Agrar-Initiativen.

 

CSP Bezirk Visp

Gut besuchte Nominationsversammlung.
Gut besuchte Nominationsversammlung.
Interessierte Zuhörer.
Interessierte Zuhörer.

  • Die CSPO ist die Oberwalliser Partei
  • Für unsere Sicherheit
  • Für ein starkes Bildungswesen
  • Für eine gesunde Wirtschaft

Agenda

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Kontakt

CSPO Geschäftsstelle
Postfach 132
3930 Visp

www.cspo.ch
info@cspo.ch

Powered by
CMS FInishWeb