Grafikelement

Nachricht

News

Staatsrat Schmidt und Nationalrat Egger: Erfolg bei den Wasserzinsen

09.11.2017
Bundesrätin Leuthard machte einen Rückzieher und die Wasserzinse werden beibehalten. Dies freute nicht nur die eine oder andere Person sondern bestimmt alle aus den Berggebieten. Gemeinden und Parteien hatten die Möglichkeit Stellung zu beziehen und haben dies wohl auch gemacht. Doch die Hauptpersonen waren sicherlich unsere Vertreter aus dem National und Ständerat sowie die Staatsräte aus den Gebirgskantonen. Nicht zu vergessen ist hier für das Wallis Staatsrat Roberto Schmid welcher bereits im Amt als Nationalrat diese Dossier präsent hatte und heute als Energieminister des Kantons Wallis vollen Druck aufsetzen konnte. Vergessen wird hier immer wieder die Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete. Mit Egger Thomas als Nationalrat und CEO der Arbeitsgemeinschaft für Berggebiete haben wir in Bern der grösste Lobist für die Berggebiete um solche Dossiers in die richtige Richtung zu leiten. Auch in diesem Fall hat die AGB eine klare Stellung und Forderung abgegeben. Einmal mehr zeigt das Resultat dass das Ziel nur gemeinsam erreicht werden kann und dieser Kampf muss weiterhin auch gemeinsam weitergeführt werden. Bis 2050 fliesst noch viel Wasser durch unsere Stauseen und der Kampf für wirtschaftsgerechte Beiträge und Zinsen ist noch lange nicht vorbei. Hier ist nur eines nicht zu vergessen „ Der Letzte bezahlt alles“ und der Letzte ist der Konsument der auf den Strom und das Licht angewiesen ist.



 

  • Die CSPO ist die Oberwalliser Partei
  • Für unsere Sicherheit
  • Für ein starkes Bildungswesen
  • Für eine gesunde Wirtschaft

Agenda

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Kontakt

CSPO Geschäftsstelle
Postfach 132
3930 Visp

www.cspo.ch
info@cspo.ch

Powered by
CMS FInishWeb