Willkommen bei der CSP Oberwallis

08.10.2019, 00:00
Wir gehen in den Schlussspurt!
- Unterstützen Sie die Listen 2 und 3 der CSPO
- Kumulieren: Setzen Sie Ihren Lieblingskandidaten oder Kandidatin gleich zweimal auf die Liste
- Maximal dürfen für den Nationalrat im Wallis 8 Stimmen vergeben werden. Pro Kandidierenden maximal 2
- Bei 7 respektive 6 Kandidierenden können Sie also 1-2 Namen nachtragen, ohne zu streichen

Treffen Sie unsere Kandidierenden noch persönlich an den kommenden Anlässen und lassen Sie sich von deren Kompetenzen überzeugen.

Sa, 12.10.2019: Lonza-Markt in Gampel - Organisator vor Ort: Michel Schnyder

So 20.10.2019: Wahl National- und Ständerat CSPO-Treff (im Rest. La Poste, Visp).

Weitere Termine folgen laufend...

Do 07.11.2019: Parteiversammlung in Mörel

Do 09.01.2020: Parteiversammlung in Susten
23.09.2019
Die Kandidierenden der CSPO versüssen den Oberwallisern an diversen Orten den Start in den Tag mit einem gesunden Apfel.

- 25.09.2019 am Bahnhof in Brig
- 02.10.2019 am Bahnhof in Visp
- 09.10.2019 am Bahnhof in Leuk

Jeweils frühmorgens (ca. 06.00 bis 08.00 Uhr) solange der Vorrat reicht.

Lernt unsere Kandidierenden persönlich kennen und nehmt einen feinen Walliser Apfel als Pause mit!
10.09.2019
Am letzten Samstag organisierte die Seniorenvereinigung der Christlichsozialen Oberwallis eine geführte Besichtigung der neu eingeweihten Lonza-Arena. Gross war das Interesse der rund 50 Frauen und Männer der CSPO 60+ an dieser architektonisch interessanten Halle in Visp. Im eigenen Konferenzraum erläuterte Geschäftsführer Elmar Furrer zu Beginn des Rundganges Zahlen und Fakten zur Entstehungsgeschichte, dem Bau und Betrieb dieser Eissport – und Eventhalle. Bei der geführten Besichtigung konnten die Teilnehmer auch die zahlreichen Räume hinter der rund angelegte Tribüne bestaunen. In einem wahren Labyrint sind rund um das Eisfeld die Büro – Technikräume, Umkleidekabinen, Aufenthalts – und Fintnessräume angelegt. Restaurant und auch die Vip- Logen sind in schwarz – rot, also in den Farben des EHC Visp gestaltet. Mit einem Apéro und angeregten Diskussionen über das Gesehene aber auch über die kommenden eidgenössischen Wahlen wurde der Anlass abgeschlossen. Mit Stolz erinnerten sich die im Durschnitt ungefähr 70 Jahr alten Teilnehmer dieses CSPO 60+ Anlasses, dass vor ebenfalls 70 Jahren die Christlichsoziale Volkspartei gegründet wurde, als selbstständige Oberwalliser Partei, die wirksam und nachhaltig die Interessen der Oberwalliser Arbeiterschaft, der Nebenerwerbs –und Bergbauern und des Mittelstandes und deren Familien in den Oberwalliser Gemeinden, im Wallis aber auch auf eidgenössischer Ebene vertritt. Für alle ist klar, dass es die Gelben als regionale verankerte, eigenständige, nicht fremdfinanzierte und nicht von Einzelpersonen beherrschte Partei weiterhin in Bern braucht und das jede für die Gelben abgegeben Stimme im Oberwallis bleibt.

CSPO 60+
Kurt Regotz
Präsident
17.06.2019
Die Frauen der CSPO setzen eine alte Tradition fort und lancieren die Frauen-Treffen neu. Der Start wurde mit der Besichtigung der Sattlerei Karlen Swiss in Törbel und einem Mittagessen auf der Moosalpe gemacht. Organisiert wurde der Anlass von der Nationalratskandidatin Julia Blöchlinger, mit dabei waren auch die beiden Kandidatinnen Myriam Heinen und Danica Zurbriggen Lehner. Neu soll es neben den Frauentreffs auch Informations- und Diskussionsanlässe geben, die von Frauen der CSPO organisiert werden und allen interessierten Personen offen stehen.

Karlen Swiss ist ein innovatives und verantwortungsvolles Unternehmen mit einer nachhaltigen Unternehmensphilosophie. Die Materialen werden recycelt («upcycelt») oder stammen aus fairer Produktion. Jedes einzelne Objekt wird mit viel Hingabe in Handarbeit vor Ort in Törbel hergestellt. Karlen Swiss beschäftigt rund acht Frauen, das Arbeitsmodell basiert auf Vertrauen und flexiblen Arbeitszeiten. Die Angestellten danken es mit grosser Loyalität und der Bereitschaft zu ebenfalls sehr flexiblen Arbeitseinsätzen, wenn ein grosser Auftrag reinkommt (Weitere Infos und Online-Shop: www.karlenswiss.ch)
11.06.2019
Am 5. Juni versammelte sich der Verfassungsrat in Sitten, um die Mitglieder in die verschiedenen Gremien zu wählen. Als erstes wurde geklärt, dass die Session vom 5. Dezember 2019 als Startpunkt gilt und somit das Präsidialkollegium jeweils auf das Kalenderjahr hin neu gewählt wird. Dies ist aus der Sicht der CSPO erfreulich, denn es bedeutet, dass die Partei während dem ganzen letzten und somit wichtigen Jahr im Präsidialkollegium vertreten sein wird. Die Zusammensetzung des Präsidialkollegiums für das verbleibende Jahr 2019 ist: Sabine Fournier, Les Verts, Emilie Praz, Appel Citoyen, Lukas Jäger, SVPO und Yann Roduit, PDCVr. Diese vier Personen wurden in stiller Wahl gewählt. Im Büro des Verfassungsrats wird von der CSPO der Fraktionspräsident Flavio Schmid Einsitz nehmen. Hermann Brunner ist Mitglied der Bürgerbeteiligungskommission und Leander Williner wurde in einer Abstimmung durch den Verfassungsrat mit einem Glanzresultat zum Mitglied der Redaktionskommission gewählt. Im Weiteren wird die Kommission 1, welche sich unter anderem mit dem Thema der Präambel und dem Verhältnis zwischen Kirche und Staat auseinandersetzt, durch den Vertreter der CSPO Kurt Regotz präsidiert.
20.05.2019
Besucht mit uns eine einzigartige Manufaktur und fortschrittliche Arbeitsstätte:
Samstag, 15. Juni 2019
bei Hans-Jörg und Yvonne Karlen in Törbel

Programm:
10.00 Uhr Abfahrt von Visp

10.30 Uhr Ankunft in Törbel

11.00 Uhr Besichtigung Karlen Swiss
(von der Sattlerei bis zur Trendschmiede)

12.00 Abfahrt auf die Moosalpe

12.30 Uhr Mittagessen
- Begrüssung: Julia Blöchlinger
- Danica Zurbriggen Lehner „Schule mit Zukunft“


Anmeldung bis zum 1.6.2019 an:
info@cspo.ch

Anreise individuell.
Bei genügend Anmeldungen wird ein Bus organisiert.
13.05.2019
Am Sonntag, den 12. Mai, fand die Nachnomination der JCSPO in Brig statt. Mit Myriam Heinen, Studentin Betriebsökonomie aus Grengiols und Daniel Walter, Ökonom aus Grächen wurde die Liste komplettiert.

Die JCSPO startet für die Nationalratswahlen im Herbst mit einer 6er-Liste. «Mit Myriam und Daniel konnten wir zwei weitere junge Kandidaten motivieren und decken mit unseren Kandidaten nun das ganze Oberwallis ab.» sagt Jérôme Beffa, Präsident der JCSPO.
10.05.2019
Der 300er-Club der Christlichsozialen Volkspartei Oberwallis CSPO konnte gestern in Varen sein erstes Treffen abhalten. Referent Emmanuel Bichet, seines Zeichens Vize-Direktor des eidg. Departementes für äussere Angelegenheiten, EDA, informierte die sehr interessierten Zuhörer über den aktuellen Stand der Beziehungen Schweiz – EU.
Das institutionelle Rahmenabkommen war letzten Dezember vom Bundesrat nicht unterzeichnet worden und dem Parlament sowie weiteren politischen Kreisen zur Stellungnahme weitergereicht worden. Die Ergebnisse dieser Vernehmlassung liegen nun vor. In der Sommersession wird das Bundesparlament in Bern dazu noch einmal Position beziehen können. Danach gilt es zu entscheiden, wie mit dem Rahmenabkommen und damit mit den wichtigen Beziehungen zur EU in Zukunft fortgefahren werden soll.
01.05.2019
Am 29. April traf sich der Verfassungsrat im Plenum, um das Reglement zu beraten, welches vom Übergangsbüro erarbeitet wurde. Flavio Schmid dankte in seiner Ansprache dem Übergangsbüro für seine Arbeit und erinnerte die versammelten Verfassungsrätinnen und Verfassungsräte daran, dass Zeit ein kostbares Gut sei: "Zeit wird in der Wirtschaft gleichgesetzt mit Geld. Zeit entscheidet im Sport über Sieg oder Niederlage". Er erwähnte, dass der verfügbare Zeitrahmen für die Totalrevision der Kantonsverfassung begrenzt ist und wünschte, dass wir uns so rasch als möglich auf Inhalte und Themen fokussieren. Flavio Schmid betonte, dass sich die CSPO im Rahmen der Totalrevision der kantonalen Verfassung für ein christliches Fundament, eine angemessene Vertretung der deutschsprachigen Minderheit und ein fortschrittliches und modernes Wallis einsetzen wird.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende und leisten Sie einen Beitrag für die Zukunft der Schweiz.

Wir freuen uns über Ihre Mitgliedschaft bei der CSPO.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine News mehr der CSPO