Marlene Paris

Kandidatin für den Verfassungsrat der CSP Bezirk Goms

10.09.2018
Am Montagabend lud die CSP des Bezirks Goms zur Nominationsversammlung ins Restaurant Blinnenhorn in Reckingen ein. Bezirkspräsidentin Melanie Walpen-Jentsch begrüsste die zahlreich erschienenen Mitglieder und Sympathisanten. Die CSP Bezirk Goms nominierte einstimmig Marlene Paris als Kandidatin für die Wahlen in den Verfassungsrat vom 25. November.

Am Montagabend lud die CSP des Bezirks Goms zur Nominationsversammlung ins Restaurant Blinnenhorn in Reckingen ein. Bezirkspräsidentin Melanie Walpen-Jentsch begrüsste die zahlreich erschienenen Mitglieder und Sympathisanten. Die CSP Bezirk Goms nominierte einstimmig Marlene Paris als Kandidatin für die Wahlen in den Verfassungsrat vom 25. November.

Mit Marlene Paris konnte die CSP Bezirk Goms eine ausgezeichnete Kandidatin nominieren, die dafür einsteht, dass die christlichen, sozialen und bürgerlichen Elemente auch in einer künftigen Verfassung des Kantons Wallis genügend berücksichtigt werden. Marlene Paris engagiert sich bereits stark für das gesamte Goms insbesondere auch für die jüngere Generation.

Frank Wenger berichtete von aktuellen Sachgeschäften aus dem Grossen Rat und betonte, wie wichtig die Zusammenarbeit der Gemeinden gerade auch im Goms ist. Die CSP Bezirk Goms unterstützt aktiv die Kooperationen und steht für eine sachgerechte Politik in der ganzen Region.

Die Partei hofft auf eine rege Wahlbeteiligung am 25. November.

Auf dem Foto:In der hinteren Reihe die Vorstandsmitglieder der CSP Bezirk Goms: Klaus Russi, Philipp Imwinkelried und Frank Wenger. Vorne: Marlene Paris, Kandidatin für den Verfassungsrat (links) mit der Bezirkspräsidentin der CSP Goms, Meanie Walpen-Jentsch.

CSP Bezirk Goms

Unterstützen Sie uns mit einer Spende und leisten Sie einen Beitrag für die Zukunft der Schweiz.

Wir freuen uns über Ihre Mitgliedschaft bei der CSPO.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine News mehr der CSPO