Toni Lauber neuer CSP-Bezirkspräsident Visp

24.01.2020
St.Niklaus/ An der gut besuchten GV der CSP-Bezirkspartei Visp in der Raiffeisen-Arena St.Niklaus galt es einen neuen Präsidenten zu wählen, da Konstantin Bumann das CSPO-Präsidium übernommen hat.
Einstimmig und mit grossem Applaus wurde der Zermatter Gemeinderat und Grossrat Toni Lauber an die Spitze der CSP-Bezirkspartei Visp gewählt. Der zusammengestellte Vorstand will bereits für die bevorstehenden Gemeinderatswahlen vorwärts arbeiten und die Gelben des Weissen Zehnden motiviert führen.
Neu wurden Marco Ruppen (Stalden), Enzio Bregy (Saas) und Diego Furrer (Visp) in den Vorstand gewählt – zusammen mit dem verbleibenden Jürgen Brigger aus Staldenried ein erfolgversprechendes politisches Team.
Für ihre langjährige Arbeit im Bezirksvorstand wurden Liliane Brigger aus Grächen, Renato Zenhäusern aus Visp und Konstantin Bumann aus Saas-Fee gedankt und in kurzen Laudationes ihre Arbeit gewürdigt.
Bei den weiteren Traktanden wurden die Nationalratswahlen vom Herbst 2019 besprochen, den Umbruch und die Neuorganisation der CSPO mit dem umstrukturierten Präsidium und des verkleinerten Vorstandes vorgestellt sowie auf die Ausschreibung des neuen CSPO Geschäftführers in Form einer Generalsektretärin oder Generalsekretärs hingewiesen.
Das anschliessende Apéro wurde genutzt, um die politischen Netzwerke zu erweitern und Freundschaften zu pflegen.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende und leisten Sie einen Beitrag für die Zukunft der Schweiz.

Wir freuen uns über Ihre Mitgliedschaft bei der CSPO.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine News mehr der CSPO