Grafikelement

Christlich soziale Politik

1949 wurde der Grundstein zur christlichsozialen Politik gesetzt.

Die CSPO ist im Jahre 1949 gegründet worden. Wie wohl jede andere Partei ist auch die CSPO dem Wandel in Kirche, Staat und Gesellschaft unterworfen. Dadurch wird sie gezwungen, ihre christlichsozialen Postulate diesen Veränderungen raschmöglichst anzupassen. Als Volkspartei fühlt sie sich einem breiten politischen Spektrum verpflichtet und ist bestrebt, eine grosse Wählerschaft aus allen sozialen Bevölkerungsschichten für ihre Programmpunkte zu mobilisieren.

Die CSPO vereinigt gemäss ihrem statutarischen Zweck Frauen und Männer aller sozialen Schichten und Altersgruppen, die bereit sind, die Gesellschaft in allen Bereichen nach einem christlich begründeten Verständnis von der Würde des Menschen gemäss einer demokratisch-föderalistischen Grundhaltung zu gestalten.

  • Die CSPO betreibt eine Politik aus christlicher Verantwortung auf der Grundlage der christlichen Soziallehre. Sie stellt den Menschen und die Gemeinschaft in den Mittelpunkt. Die Würde und Achtung des Menschen sind unantastbar. Unser christliches Menschenbild verpflichtet uns zum Schutz des menschlichen Lebens. Die Menschenwürde und das Recht auf Leben sowie körperliche und psychische Integrität stehen allen zu.
  • Die CSPO betreibt eine Politik der sozialen Gerechtigkeit. Wir kämpfen für eine sichere Existenz der Familien und jedes Einzelnen. Soziale Sicherheit ist die Voraussetzung für ein menschenwürdiges Leben. Ungenügendes Einkommen setzt dem wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben Barrieren, beeinträchtigt die Chancengerechtigkeit und beschneidet die Handlungs- und Entfaltungsmöglichkeiten des Einzelnen.
  • Die CSPO betreibt eine Politik für das Volk. Sie ist eine Volkspartei im Dienste der Bürgerinnen und Bürger und steht allen Frauen und Männern offen, die Eigenverantwortung und soziale Gerechtigkeit in Gesellschaft und Staat anstreben.

Erinnerungen an die Jubiläumsfeier 60 Jahre CSPO vom 2. Oktober 2009 im Visper La Poste: Die drei ehemaligen Staatsräte Dr. Wolfgang Loretan ✝, Dr. Hans Wyer ✝ und Wilhelm Schnyder. Mit dem 52-jährigen Salgescher Valentin Cina übernahm ein dynamischer Mann das Präsidium der CSPO. Es war ein denkwürdiger Abend, an welchem auch CVP-Fraktionschef Urs Schwaller anerkennende Worte an die grosse CSP-Familie richtete.

  • Die CSPO ist die Oberwalliser Partei
  • Für unsere Sicherheit
  • Für ein starkes Bildungswesen
  • Für eine gesunde Wirtschaft

Agenda

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Kontakt

CSPO Geschäftsstelle
Postfach 132
3930 Visp

www.cspo.ch
info@cspo.ch

Powered by
CMS FInishWeb