Abstimmungsparolen für eidgenössische Vorlagen

Anlässlich der über Videoschaltung durchgeführten Parteiversammlung, hat die CSPO am letzten Donnerstag die Parolen zu den eidgenössischen Vorlagen vom 28. November gefasst.

Die Pflegeinitiative wurde von Willy Loretan, Leiter SMZ Oberwallis vorgestellt. Der Referent zeigte die Defizite bei der Ausbildung der der Pflegefachpersonen und deren Arbeitsbedingungen auf. Auch die Vorteile des Gegenvorschlages wurden aufgezeigt. Seitens der christlichen Gewerkschaften votierten Jury Theler und Dario Plaschy für die Pflegeinitiative. Die Versammlung sprach sie nach verschiedenen weiteren Wortmeldungen für ein Ja zur Pflegeinitiative aus. Die Justizinitiative, welche die Bundesrichterwahl mit Losentscheid und eine Amtszeit von 6 Jahren vorsieht, wurde von Rechtsanwalt und Notar Fabian Williner fachmännisch und kompetent vorgestellt. Die Versammlung sprach sich einstimmig und diskussionslos für die Ablehnung aus. Versicherungsfachmann Angelo Martig stellte die Änderungen des Covid-19-Gesetzes vor. Dieses ermöglicht die Fortsetzung finanzieller Hilfen für krisengeschädigte Unternehmen. Auch bringt das Gesetz den Veranstalter von Anlässen aller Art Planungssicherheit und für Reisen ins europäische Ausland wird Klarheit geschaffen. Die Versammlung folgte dem Vorschlag des Referenten und sagt überzeugt Ja zum Covid-19-Gesetz.