WB/Andrea Soltermann

Ohne Wenn und Aber für das Oberwallis!

Die CSPO hat sich an der Novembersession des Grossen Rates mit voller Kraft für die Anliegen des Oberwallis eingesetzt: In die Budgetdebatte haben wir Vorschläge zur Abfederung der massiven Teuerung zu Gunsten der Spitalangestellten, aber auch der parastaatlichen Institutionen eingebracht, und Mittel für die Angleichung der Löhne des SZO-Personals an diejenigen der Unterwalliser Kolleginnen und Kollegen gefordert.
https://www.parlament.ch/de/über-das-parlament/parlamentsgebaeude

CSPO und die Mitte Oberwallis im konstruktiven Dialog

Brig-Glis / Zermatt. – Die CSPO und die Mitte Oberwallis befinden sich aktuell in Gesprächen über die zukünftige Zusammenarbeit. Ziel ist eine Stärkung der politischen Mitte Am 4. November 2022 hat pomona.media einen Artikel zum Thema der Ständeratswahlen 2023 veröffentlicht. CSPO und Mitte Oberwallis distanzieren sich mit dem vorliegenden Communiqué von der präsentierten Faktenlage und dem evozierten Gesprächsklima.
Alberto Casetta

Den Schweizer Meistertitel verteidigen!

Der Kanton Wallis ist Schweizer Meister in der Kategorie der Kinder- und Ausbildungszulagen, was eigentlich alle, insbesondere Familien mit Kindern und Jugendlichen in Ausbildung, freuen sollte. Wenn es nach dem Grossen Rat geht, werden die Kinderzulagen künftig um 30 und die Ausbildungszulagen um 20 Franken erhöht. Die FDP und die SVPO sehen dies anders und bekämpfen die Anhebung mit einem eigens ergriffenen Referendum.
gondmosolar.ch

Solare Irritiationen

Die Photovoltaikprojekte Gondo Solar und Grengiols Solar sind zwar durch private Initiativen zustande gekommen, wurden aber vom Kanton von Anfang an unterstützt, indem sich die involvierten Departemente strukturiert und durchdacht für die mit den Vorhaben verbundenen Aufgaben wappneten. Unlängst haben die Staatsräte Ruppen und Schmidt eine Task Force einberufen, welche die im Zuge der Verabschiedung des Bundesgesetzes über dringliche Massnahmen in der Stromversorgung Vorschläge für die Beschleunigung der kantonalen Verfahren ausarbeiten wird.
Gruppe Wolf Schweiz

Der Wolf im historischen Wallis

Biologie-Professor Raphaël Arlettaz täte sich wohl daran, einen Blick über den wissenschaftlichen Gartenhag zu werfen, bevor er zu soziologischen Exkursen fern jedweder Objektivität ausholt. Denn entgegen der Annahmen manch eines Naturwissenschaftlers, vermag die Geschichte in der Frage der Wolfsproblematik einiges zu lehren, wenn sie denn gehört werden würde.
rro

Die Katze im Sack und den Spatz in der Hand

Die CSPO hat sich im Verfassungsrat bis anhin engagiert mit zahlreichen konstruktiven Vorschlägen zu Gunsten der Interessen des Oberwallis und der Wertsetzungen der gesellschaftlichen Mitte eingebracht.

Integriertes Wassermanagement – vorausschauende CSPO

Am 18. September 2022 gab die Chefin der Dienststelle für Umwelt in einem Interview im Walliser Boten bekannt, dass eine Übersicht der Wasserressourcen und Wassernutzungen nach wie vor fehlt. Dabei forderte unser Grossrat Alexander Allenbach bereits mit einem an der Märzsession 2016 eingereichten und später erfolgreich überwiesenen Motion die Erarbeitung einer kantonalen Gesetzgebung zur Wasserversorgung, mit explizit formulierten Zielen.
Abstimmungadmin.ch

Ausländerstimmrecht im Verfassungsrat: der verpasste Kompromiss

Diskussionen über das Mass der politischen Partizipation von Ausländerinnen und Ausländern auf Ebene verlaufen erfahrungsgemäss kontrovers und emotional. Nicht anders verhielt es sich in der Detailberatung zur 2. Lesung im Verfassungsrat.
Pensioniert caroline-hernandez

AHV-Revision – Fauxpas des Ständerates

Die CSPO hat die Ja-Parole zur Mini-AHV-Reform 21 beschlossen. Diese Entscheidung ist durch die anstehende Revision des BVG mitbeeinflusst worden. An ihrem sozialpolitischen Anlass über die Vorsorgewerke hat sich die CSPO intensiv mit der Alters- und der Berufsvorsorge auseinandergesetzt. Für unsere Partei ist seither klar, dass sie ihre sozialpolitische Verantwortung nur wahren kann, wenn neben der AHV-Revision zeitgleich auch die gesetzliche Anpassung der beruflichen Vorsorge im obligatorischen Bereich erfolgt.
WB/Andrea Soltermann

Septembersession: glasklare Sachpolitik der CSPO

Mit einem erfolgreich überwiesenen dringlichen Vorstoss setzte sich die CSPO-Fraktion dafür ein, dass unsere Familien und KMU auf kantonaler Ebene mit Soforthilfemassnahmen zur Abfederung der dramatischen Strompreise unterstützt werden. Zur Schaffung von Energiesicherheit für Bergbahnen, Skilifte, Beschneiungsanlagen und Thermalbäder in der nahenden Wintersaison konnten wir eine weitere Dringlichkeit platzieren, die das wirtschaftliche Überleben der Tourismusdestinationen sichern soll.